Mallorca: Geheime Gärten und fantasievolle Eroberungen unter südlicher Sonne! “Vom Wohnwagen in die Finca”

„Dass Baugenehmigungen auf Mallorca problematisch sein können, ist weithin bekannt. Wenn sie aber, wie in diesem Fall, drei Jahre auf sich warten lassen, braucht man einen kreativen Plan, um nicht zu verzagen.

Genau den hatte der deutsche Garten- und Landschaftsarchitekt Frank Diederich, der dieses Grundstück gekauft hatte. Er stellte für den Zeitraum einen Wohnwagen auf und lebte quasi in der Wildnis. Das gab ihm die Gelegenheit, die Launen der Natur genau zu erforschen und für die Gestaltung des 15.000 Quadratmeter großen Grundstücks sinnreich einzusetzen.

Er verfolgte den Stand der Sonne, beobachtete Licht und Schatten, streckt den Finger in die Luft, um die Windrichtung zu prüfen. Die Trampelpfade der Schafe zeichnete er später als Wege durchs Gelände.

Während eines Gewitters sah er mit Besorgnis, wie sich ein Wasserstrom quer durchs Gelände wühlte. Solche „torrentes“ gibt es überall auf Mallorca, sie kanalisieren auf natürliche Weise vom Berg herunter schießendes Wasser. Üblicherweise wird in solchen Zonen nicht gebaut …“

Wie die Geschichte weiter geht? Wie Haus und Garten heute aussehen, wo die Wohnwagen-Idylle längst vorüber ist? Das erzählt (in diesem Fall ab Seite 106) der Prachtband „Die geheimen Gärten von Mallorca“. Sabine Wesemann, die auch für SCHÖNER WOHNEN schreibt, und Jürgen Becker erforschen darin das, was sie „Glücksorte unter südlicher Sonne“ nennen. Natürlich ist Mallorca mehr als nur der Ballermann. Was aber ist dieser „Sehnsuchtsort“ der Deutschen genau?

DEBATTE: Lateinisches Reich gegen Deutschland? „Krisengerede enteignet die europäischen Bürger“

Die Geschichten von Westermann und Fotos von Becker wagen eine Annäherung. Die von ihnen präsentierten „geheimen“ Gärten sehen zwar bisweilen nicht viel anders aus (also wunderschön) als viele andere (kleinere) Gärten oder sogar Wildnisse im mediterranen Raum, werden dafür aber umso schöner beschrieben und fotografiert.

So entdecken wir 20 private Gärten von Anwesen, die man als Urlauber nicht einfach beim Flanieren zum Strand erlebt: prächtige Landhäuser, moderne Architektenhäuser, persönliche Refugien – teils professionell geplant, teils von den Besitzern selbst angelegt, teils dauerhaft bewohnt, teils pures Ferienglück.

Sabine Wesemann, Die geheimen Gärten von Mallorca, DVA-Verlag, Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 192 Seiten, 23,0 x 29,7 cm, Mit ca. 190 Farbabbildungen, ISBN: 978-3-421-03878-4, Euro: 49,99)