Malaga: Obdachloser aus dem Saarland ersticht Polizist! “Gewalttätiger Mann mit psychischen Problemen”

Der Angriff habe sich am Mittwochabend auf einer belebten Straße im Südwesten der andalusischen Hafenstadt ereignet, teilte die Polizei mit. Nachdem sich Passanten über den mutmaßlichen Obdachlosen beschwert hätten, habe der 33-jährige Beamte den Mann kontrollieren wollen. Da habe er zugestochen. Der Polizist sei sofort in ein Krankenhaus gebracht worden, dort aber nach kurzer Zeit seinen Verletzungen erlegen.

Der festgenommene Deutsche stamme aus dem Saarland, teilten die Behörden mit. Er sei der Polizei schon seit einiger Zeit als «gefährlicher und gewalttätiger Mann mit psychischen Problemen» bekannt. Er habe bereits einmal einen Polizisten tätlich angegriffen.

Bei der Auseinandersetzung seien auch Schüsse gefallen, durch die zwei Passanten sowie der 37 Jahre alte Deutsche verletzt worden seien. Alle drei wurden den Angaben zufolge in Krankenhäuser gebracht. Lebensgefahr bestehe nicht. Ein zweiter Polizist habe Warnschüsse abgefeuert. Die Kugeln seien abgeprallt. Die genauen Umstände dieser konfusen Ereignisse würden untersucht, hieß es.