Madonna macht Pipi in Quintanapalla, Fans stehen Kopf

Dort, in Quintanapalla, hat der US-Star Rast gemacht – und Kaugummi, isotonische Getränke sowie Popcorn gekauft.

Alles passierte während des Flugverbots vergangene Woche. Madonna weilte in Frankreich, durfte nicht nach Hause fliegen. Nur Spanien ging noch.

Also setzte sie sich mit ihrem Tross in einem Mercedes-Benz und einem BMW in Richtung Salamanca und Vitoria in Bewegung, wo ihr Privatjet sie erwarten sollte.

Seit die Geschichte bekannt wurde, rennen die spanischen Madonna-Fans in der Tankstelle ein und aus.

Der Tankwart sagte in der Zeitung „El Mundo“: „Madonna war sehr nett, trug Turnschuhe und benutzte unsere Toilette – dann fuhr sie wieder.“

Foto:David Shankbone (Flickr)