Maddie: Peinliche Polizei-Panne sorgt für Fiasko

Führende Ermittler im Fall Maddie sagten noch am Mittwoch, es sei „unmöglich“, dass die Papiere nicht nach England geschickt worden wären – nun wurde bekannt, dass sie tatsächlich noch in Portugal liegen. Dies berichet die Daily Mail. Der Generalstaatsanwalt musste peinlich berührt zugeben: „Wir werden die Papiere so schnell wie möglich abschicken.“

„Der ganze Fall ist ein einziges Fiasko“

Kate und Gerry McCann, die seit Monaten nach eigenen Angaben auf die neuen Verhören warten, sind nach Berichten von Freunden „außer sich vor Wut“. Der Freund weiter: „Der ganze Fall ist ein Fiasko.“

Die portugiesische Polizei hatte verlauten lassen, dass sie ohne die neuen Verhöre nicht mit ihren Ermittlungen fortfahren könne. 

Mitchell: Wie lange braucht ein Brief zwischen zwei Ländern Europas?

McCann-Sprecher Clarence Mitchell höhnte: „Wie lange dauert es eigentlich, einen Brief zwischen zwei europäischen Ländern zu verschicken?“