Die Treffen mit den Kollegen dort seien Teil der neuen Überprüfung des Falles gewesen, die im Mai angekündigt worden war, hieß es von Scotland Yard. Was besprochen wurde oder ob es neue Hinweise gebe, werde nicht veröffentlicht.

Die damals fast vier Jahre alte «Maddie» war im Juli 2007 aus einem Hotelzimmer an der portugiesischen Algarve verschwunden. Ihre Eltern setzten daraufhin eine einzigartige Suchaktion in Gang. Im Juli 2008 waren die offiziellen Ermittlungen eingestellt worden. Die McCanns hatten sich dafür eingesetzt, dass diese wieder aufgenommen werden sollten, und schließlich die Unterstützung des britischen Premierministers David Cameron bekommen.

Die Polizisten hätten im November drei Tage in Barcelona verbracht. Außerdem seien seit der neuen Überprüfung drei Mal Beamte in Portugal gewesen. «Die Untersuchungen gehen weiter», sagte ein Sprecher von Scotland Yard. «Die Zusammenarbeit mit den portugiesischen Behörden ist sehr gut.»