"Ich schrie laut ´Madeleine´ – und das Mädchen mit dem Fleck im Auge schaute auf. Dann schnappte ein Mann das Kind und verschwand."

Melissa Fiering, eine holländische Studentin, sorgt für die nächste Spur in Fall Maddie. Nach einem Bericht der Daily Mail hat Melissa Fiering, 18 Jahre alt, in einem Autobahn-Restaurant im südfranzösischen Montpellier ein Mädchen entdeckt, das Maddie extrem ähnlich sah, inklusive dem charakteristischen Fleck im rechten Auge.

Was halten Sie vom Fall Maddie? Sagen Sie Ihre Meinung in unserem Forum und lesen Sie, was die anderen schreiben! Klicken Sie hier!

"Erst wollte ich es nicht glauben, aber ich habe sie genau erkannt"

Das Restaurant liegt an der Autobahn von Spanien nach Frankreich. Melissa Fiering hörte Musik aus ihrem Handy, als sie zusammen mit einem Freund bemerkte, dass ein kleines Mädchen nach der Musik tanzte. Sie sagt: "Ich habe sie sofort erkannt. Erst wollte ich es nicht glauben, sie war vielleicht zwei Meter von mir entfernt. Ich habe genau den Fleck im Auge erkannt."

Die Studentin aus Nijmwegen in Holland sagte weiter: "Ich habe den Fall Maddie genau verfolgt und weiß deshalb fast alles. Es war Maddie, ich bin hundertprozentig sicher, obwohl sie dünner war als auf den Fotos und ihre Haare kürzer."

NEWS +++ Grauenhafte Selbstmordserie: Schon 17 tote Teenager im britischen Bridgend

Melissa Fiering berichtet weiter: "Ich rief ´Madeleine´, und sie schaute auf. Der Mann, der bei ihr war, war groß, hatte schwarzes Haar, trug eine schwarze Lederjacke und war unrasiert." Als ich Maddies Namen rief, packte er sie in einen Mantel und ging mit ihr davon. Ich versuchte noch, ein Foto mit meinem Handy zu schießen, aber es gelang mir nicht."

Clarence Mitchell: "Das macht neuen Mut"

Die Studentin war Ende vergangener Woche auf dem Rückweg aus Barcelona. Die spanische Detektei Metodo 3, die seit Monaten nach Maddie sucht, hat bereits bei der französischen Polizei nach Informationen gefragt – unter anderem wird untersucht, ob Überwachungskameras die Szene auf Videobändern aufgenommen haben.

Der britische TV-Kanal Sky News berichtet bereits, die Videos hätten ergeben, dass das Mädchen lediglich Ähnlichkeiten mit Maddie aufweise, aber nicht Maddie sei.

Der Sprecher von Kate und Gerry McCann, Clarence Mitchell, sagte dennoch: "Das macht neuen Mut. Die Zeugin ist extrem sicher, dass es Madeleine war."

Bislang gab es eine Reihe von Augenzeugen, die Maddie in Marokko, Spanien und anderswo gesehen haben wollen, aber erst zwei Zeugen haben auch den Fleck im Auge des Kindes erkannt.

Wurde Maddie Opfer einer Entführungswelle?

Portugiesischer Justizminister bezweifelt, dass Maddie je gefunden wird

Wird die Akte Maddie geschlossen – ohne Anklage?

Portugiesische Polizei: Englische Regierung verschleppt die Ermittlungen

Bauarbeiter aus Gibraltar von Kollegen angezeigt

Oprah Winfrey will Maddies Eltern: 1,5 Millionen Euro geboten

Phantom-Mann verteidigt sich mit Schießgewehr

Phantombild löst Welle an Hinweisen aus

Sensation – Zeigt das Phantombild Maddies Entführer?

Maddie und Mari Luz – Werden Sie jemals gefunden?

Ist Mari Luz bei Maddie McCann?