Dabei gelang Real Madrid in Valencia beim 6-3 gleich ein halbes Dutzend, Kaká traf per Doppelpack, Higuaín gelang ein Hattrick – aber CR7 ging leer aus.

Der FC Barcelona hatte gegen Osasuna mehr Mühe, am Ende stand es 2-0 … aber Messi schoss ein Tor. Es war sein 50. Treffer in dieser Saison, das schaffte vor ihm noch kein anderer Spieler in Spanien. Ein Rekord für die Ewigkeit.

Und der Floh führt jetzt in der Torjägerliste der Liga mit 31 Treffern vor CR7, egal ob man ihn (wie Marca) mit 30 Toren führt, oder nur mit 29.

Für den Mittwoch ließen sich beide Teams nicht in die Karten schauen, viele Stammspieler fehlten oder saßen nur auf der Bank.