Lionel Messi: Adiós, Don Alfredo! “Die Welt hat eine Legende verloren”

«Die Welt hat eine Legende verloren. Einen außergewöhnlichen Mann auf und neben dem Feld», sagte der argentinische Superstar, der am Mittwoch bei der WM in Brasilien gegen die Niederlande um den Finaleinzug spielt.

Auch Franz Beckenbauer zollte dem zu den weltbesten Fußballern zählenden Di Stéfano seinen Respekt: «Alfredo Di Stéfano war nicht nur eine wahre Legende für Real Madrid, er war auch einer der größten Fußballer aller Zeiten.» Brasiliens Idol Pelé verneigte sich ebenfalls vor Di Stéfano: «Er war ein Vorreiter, eine Legende des Spiels.»

Als Ehrerbietung an den Ehrenpräsidenten von Real Madrid wird der Sarg Di Stéfanos an diesem Dienstag ab 10.30 Uhr auf der Ehrentribüne des Bernabéu-Stadions aufgebahrt. Einen Tag nach dem Tod des 88-Jährigen sollen sich die Fans von ihrem Idol verabschieden können. «Dieses Stadion war sein heiliger Grund, sein Leben, und es ist der ausdrückliche Wunsch seiner ganzen Familie, ihm diese letzte, verdiente Ehre zu erweisen», sagte Real-Präsident Florentino Pérez.

Di Stéfano war am Montag nur drei Tage nach seinem Geburtstag an einem Herz- und Atemstillstand gestorben. Er hatte am Samstag einen Herzinfarkt erlitten. Er konnte zwar wiederbelebt werden, wurde dann aber ins künstliche Koma versetzt.