Lindsey Lohan: Sozialstunden im Leichenschauhaus! “Noch zwei Wochen Arbeit”

Zunächst hatte sie allerdings gegen ihre Auflagen verstoßen, die aufgrund eines Schmuckdiebstahls im vergangenen Jahr verhängt wurden. Wie ‚USA Today‘ berichtete, erschien die Hollywood-Beauty heute vor ihrer Richterin, die sich begeistert über die Fortschritte der einstigen Skandalnudel zeigte: „Miss Lohan, Sie befinden sich auf der Zielgeraden“, erklärte Richterin Stephanie Saunders feierlich. „Der Bewährungshelfer ist mit Ihrem Fortschritt zufrieden. Es scheint, als würden Sie Ihr Leben wieder in den Griff bekommen.“

Lohan muss noch weitere zwei Wochen in dem Leichenschauhaus in Los Angeles arbeiten und sie hat noch fünf Therapiesitzungen vor sich, bevor ihr letzter Gerichtstermin ansteht. Nach der offiziellen Anerkennung, dass sie ihre Aufgaben erfüllt hat, bleibt die gebürtige New Yorkerin weiterhin auf Bewährung, aber sie muss sich nicht mehr regelmäßig bei einem Bewährungshelfer melden.

Ihre neue Ausrichtung auf einen gesunden Lebenswandel wird auch auf ihre Karriere direkte Auswirkungen haben; wenn der ehemalige Kinderstar sich weiter zusammenreißt, steht einer Hauptrolle in dem geplanten Fernsehfilm ‚Elizabeth & Richard: A Love Story‘ nichts mehr im Wege. Bevor Lindsay Lohan in der Rolle der Elizabeth Taylor schlüpft, muss sie am 29. März zu ihrer letzten Bewährungsanhörung erscheinen.