Lindsay Lohan glaubt an Verschwörung der Ordnungshüter Hollywoods

Die Schauspielerin, der wegen einer Falschaussage im Zusammenhang mit ihrem Autounfall im Juni erneut ein Strafe droht, ist sich sicher, dass die Polizisten in Hollywood es sich zum Ziel gemacht hätten, sie zu Fall zu bringen.

Nachdem die 26-Jährige behauptet hatte, beim Unfall nicht am Steuer ihres Porsches gesessen zu haben, mehrere Augenzeugen jedoch das Gegenteil behaupteten, befürchtet sie nun, wieder hinter Gittern zu landen. Laut ‚TMZ‘ soll sie angeblich gesagt haben: „Ein Autounfall könnte alles für mich ruinieren.“

Lohan befindet sich momentan auf Bewährung, nachdem sie im Juli 2011 wegen des Diebstahls einer Halskette schuldig gesprochen wurde. Da sie sich aufgrund einer vorangegangenen Verurteilung wegen Trunkenheit hinterm Steuer noch auf Bewährung befand, wurde sie vor Gericht zu einer Haftstrafe und fast 500 Stunden Sozialdienst verdonnert.

Sollte Lohan wegen der Falschaussage schuldig gesprochen werden, droht ihr angeblich eine Gefängnisstrafe von bis zu einem Jahr.