Liga: Spiel eins für Valencia nach der “Säuberung”

Es war eine regelrechte „Säuberung“, die sich dort abgespielt hat, ein „kurzer Prozess“, hinter den es kein Zurück mehr gibt – das machte Trainer Ronald Koeman unmissverständlich klar.

Fakt ist, dass keiner der drei altgedienten Spieler weiß, warum Koeman nicht mehr auf sie setzt. Noch weniger wissen sie, warum Präsident Soler ihnen ihren Abschied nicht persönlich mitteilte, sondern ihre Agenten anrufen ließ …

Wie sich die verbleibende Mannschaft schlägt, kann man am Samstag ab 20 Uhr in Zaragoza sehen, wo der Deutsche Timo Hildebrand unangefochten Nummer eins sein wird – ein Gefühl wie Weihnachten für ihn, denn vor zwei Wochen sah es noch so aus, als müsse er den Verein wechseln.

Die restlichen Spiele der Primera División vom Samstag: Almería gegen Getafe (20 Uhr) und FC Sevilla gegen Racing Santander (22 Uhr).