Lebenslänglich für Ancelotti, Juventus zittert! “Besser als Zidane?”

Der Star erledigte am Wochenende den FC Sevilla ganz alleine, schoss beim 3-2 einen Dreierpack und schraubte seine Ligabilanz auf 42 Treffer. Real bleibt deshalb mit zwei Punkten Rückstand auf den FC Barcelona auch noch weiter im Rennen um die spanische Liga, auch wenn das Team um Ronaldo herum Schwächen zeigt. In der Abwehr wackelt es beständig, das Mittelfeld ist außer Puste. Und vorne ist außer CR7 wenig los, weil Karim Benzema weiter verletzt fehlt. Auch am Dienstag gegen Juventus Turin wird der Franzose fehlen. Immerhin kam jetzt Gareth Bale von seiner Verletzung zurück – und lieferte auf Anhieb ein passables Spiel.

Trainer Carlo Ancelotti erklärte unterdessen sein Verhältnis zu Juventus: “Turin hat mir nie gefallen, das ist zu glamourös, ein paar Galaxien zu abgehoben für meinen Geschmack und Lebensstil.” Zu seinem damaligen Spieler Zinedine Zidane, den er bei Juventus trainierte, sagte Ancelotti: “Zidane ist der beste Fußballer, den ich je trainiert habe, ein überirdisches Wesen, sowohl was seine Fähigkeiten als auch seine Menschlichkeit angeht.”

CR7 hat 42 Tore, Messi 40

Sein aktueller Star ist natürlich Cristiano Ronaldo. Zu dem sagte Ancelotti vor dem Spiel in Sevilla bereits: “Selbst wenn Cristiano in dieser Saison kein Tor mehr schießen sollte, wäre ich ihm sehr dankbar.” Ancelotti wusste wohl: Sätze wie diese sind die beste Art, CR7 zu motivieren. Denn Ronaldo will seinen Status als Weltfußballer ja bestätigen. Klar, dass er da Torschützenkönig in Spanien werden muss. Aktuell ist er es auch, Leo Messi von Barca kommt nur auf 40 Treffer.

Auch in der Champions League muss Ronaldo vorlegen. Wie Messi hat er derzeit 75 Tore in seiner Karriere in der Königsklasse erzielt. Gegen Juventus hat er die Chance, in Führung zu gehen. Messi muss es am Mittwoch mit Bayern München aufnehmen.

James ist top

Vielleicht ist das Spiel gegen Juve aber auch die Geburt eines ganz anderen Megastars. James spielt derzeit in der Form seines Lebens. Ancelotti erklärte dazu im TV-Sender CNN nach dem Spiel gegen Sevilla: “James hat ganz außerordentliche Talente, er mich sehr überrascht. Er ist ein Top-Spieler.”

Auch Chicharito bekam Lob: “Er könnte öfter spielen, aber das wichtige ist ja, dass man seine Chancen nutzt und genießt, wenn man sie bekommt. Das hat er getan.” Allgemein wird damit gerechnet, dass gegen Juve Gareth Bale wieder von Anfang an spielt. Chicharito muss da wohl auf die Bank.

Ancelotti: “Will in Madrid bleiben”

Er selbst sieht seine Zukunft in Madrid – auch wenn die Gerüchteküche seit Monaten seinen Abgang voraussagt. Ancelotti: “Ich habe mich schon entschieden, ich habe ein weiteres Jahr Vertrag bei Real und werde den Vertrag auch erfüllen. Madrid gefällt mir sehr gut, auch die Kritik, der man hier ausgesetzt ist. Vielleicht fällt sie manchmal ein wenig zu negativ aus, aber es gibt auch viel Positives. Wenn es nach mir ginge, bliebe ich mein ganzes Leben lang hier.”