Potsdam (ots) –

Jens Riemer ist seit dem 1. Juli neues Mitglied im Vorstand der LBS Ostdeutsche Landesbausparkasse AG. Er folgt in dieser Funktion auf Winfried Ebert, der nach über 30-jähriger Tätigkeit für die Bausparkasse in den Ruhestand verabschiedet wurde.

Mit der Berufung von Jens Riemer setzt die LBS auf Erfahrung und Kontinuität. Der 54-Jährige arbeitete als Generalbevollmächtigter eng mit dem Vorstand zusammen. Als designierter Nachfolger von Winfried Ebert wurde er dabei vom Vorsitzenden Michael Wegner (43) in alle für die Zukunft der Bausparkasse wesentlichen Entscheidungsprozesse eingebunden.

Jens Riemers berufliche Laufbahn führte ihn von der Sparkasse Hannover über die Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft 2009 zur LBS Norddeutsche Landesbausparkasse Berlin-Hannover. Dort war der Diplom-Ökonom sowie examinierte Steuerberater und Wirtschaftsprüfer in unterschiedlichen Führungspositionen tätig. 2021 wechselte er zu seinem jetzigen Arbeitgeber nach Potsdam. Für ihn ist die neue Position dort ein weiterer Karriereschritt. „Ich freue mich insbesondere über die damit verbundene Verantwortung, die künftige Entwicklung der LBS noch aktiver mitzugestalten“, so Jens Riemer.

Mit Blick auf die bisherige konstruktive Zusammenarbeit sieht Michael Wegner mit Jens Riemer an seiner Seite die LBS für bevorstehende Herausforderungen in einem dynamischen Marktumfeld sehr gut gerüstet. „Ich bin überzeugt, dass Jens Riemer Impulse einbringt, die die Innovationskraft unserer LBS stärken. Damit wird er dazu beitragen, unsere Marktführerschaft weiter auszubauen“, erklärt er.

Pressekontakt:
Thomas Thiet
Tel. 0331 969 2156
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: LBS Ostdeutsche Landesbausparkasse AG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots