Zum ersten Mal seit 15 Jahren ist die Wirtschaft nicht auf Wachstum programmiert, sondern das Gegenteil ist der Fall. Das Bruttoinlandsprodukt fiel um 1 Prozent.

Das bedeutet Rezession. Wie die Zeitung "El Mundo" berichtet, maß das Statistische Amt Spaniens die Wirtschaftsdaten zwischen Oktober und Dezember 2008 und brachte nun die schlechte Nachricht.

FORUM: Wirtschaftskrise – Was ist jetzt zu tun?

NEWS: Eluana starb an Wassermangel – Diskussion hält an

NEWS: Fall Eluana: "In Spanien wäre das nicht möglich"

Schon zwischen Juli und Dezember war der Bruttoinlandsprodukt um 0,3 Prozent gefallen. Zwei Quartale in Folge im Minus aber heißt Rezession. Und davor fürchten sich alle, denn eine Rezession kann in eine Abwärtsspirale führen.

Das letzte Mal passierte dies in Spanien 1993. Das angesehene deutsche Wochenblatt "DIE ZEIT" nannte Spanien jüngst einen der Top-Pleitekandidaten in Europa, sollte auch in der EU ein Land in Konkurs geraten.

Wäre Spanien ein Unternehmen, müsste man jetzt eine feindliche Übernahme befürchten. So aber stellt sich die Frage: Wie ist Spanien noch zu retten?

#{fullbanner}#

FORUM: Was denken Sie? Sollte Sterbehilfe "legalisiert" werden? Diskutieren Sie mit!

NEWS: Holocaust? Skandal? Spanien umschmeichelt Papst Benedikt

NEWS: Zara will spanische Mode nach Indien bringen, Absatz stagniert

NEWS: Krise total in Spanien: Eine Million (!) mehr Arbeitslose als vor einem Jahr

NEWS: Eiszeit vorbei! Hillary Clinton bietet Spanien "Du" an

NEWS: Krise in Spanien: Immer mehr Arbeitslose, immer mehr Beamte

NEWS: Obama gegen Zapatero: Spaniens Frauen lieben Barack

NEWS: Zapatero schlägt Dschungelcamp: Traumquote im TV

NEWS: Zapatero: "Die Wirtschaftskrise ist bald vorbei!" 

NEWS: Guantanamo: Spanien will Obama helfen – zähneknirschend

NEWS: Zapatero bittet Obama: "Bitte rede mich uns, Mr. President

NEWS: Barack Obama: "Er wird das Embargo gegen Kuba aufheben"

NEWS: Barack Obama ein "historischer Exot"? Aznar in der Kritik