Krise? “Spanien geht es besser als Griechenland”

"Die Ausweitung der Krise in Griechenland hat nicht auf sich warten lassen. Die Ratingagentur Standard & Poor’s stufte die Finanzaussichten für Spanien von ‚stabil‘ auf ‚negativ‘ herab.

Dies ist eine Warnung, dass auch die Kreditwürdigkeit nach unten korrigiert werden könnte. Die Entscheidung der Agentur ist jedoch übertrieben. Die Staatsverschuldung in Spanien ist eine der niedrigsten in der Europäischen Union.

Die Lage in Griechenland ist viel ernster. Das Haushaltsdefizit beträgt über zwölf Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP), die Staatsschulden werden 2011 wahrscheinlich 135 Prozent des BIP erreichen. Ein Staatsbankrott in Griechenland wäre eine Katastrophe für den Euro und für die Gläubiger in Frankreich und Deutschland. Aber es ist wenig wahrscheinlich, dass es so weit kommen wird."   (SAZ, dpa)

WEIHNACHTS-GEWINNSPIEL: Hier klicken und mitmachen

NEWS aus Spanien: Politik, Wirtschaft, Sport, Promis, Wetter, Vermischtes

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

#{fullbanner}#

Foto: PSOE