Krise: Spanien feiert 25,6 Prozent Arbeitslosigkeit! “16.620 Menschen weniger arbeitslos”

Es seien 16.620 Menschen weniger arbeitslos gewesen als noch im Vormonat, teilte das Arbeitsministerium am Mittwoch in Madrid mit. Volkswirte hatten einen etwas schwächeren Rückgang um 14 500 erwartet.

Die Zahl der Arbeitslosen liegt damit insgesamt bei 4,8 Millionen. Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmonat sank die Arbeitslosenzahl im März um 239 400 oder um 4,75 Prozent.

Das Arbeitsministerium registriert in seiner Statistik nur die Erwerbslosen, die bei den Arbeitsämtern gemeldet sind. Es ermittelt keine Arbeitslosenquote. Diese liegt nach Angaben der europäischen Statistikbehörde Eurostat in Spanien bei 25,6 Prozent. Dies ist nach Griechenland der zweithöchste Wert in der Eurozone.