Krise in der PP? Madrids Bürgermeister zieht sich zurück

„Ich werde die Wahlen vom 9. März abwarten, um einen persönlichen Denkprozess zu beginnen“, sagte Ruiz Gallardón am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in Madrid. Die Zeitungen „El País“ und „ABC“ berichteten, der Bürgermeister habe PP-Chef Mariano Rajoy bereits am Dienstagabend seinen Rückzug aus der Politik angekündigt. Ruiz-Gallardon, der zum gemäßigten Flügel der PP gehört, war erst im Mai 2007 als Bürgermeister der Hauptstadt wiedergewählt worden. Mit seinem trimphalen Wahlsieg trug er dazu bei, dass die Volkspartei die Kommunalwahlen landesweit knapp vor den regierenden Sozialisten gewann.

Danach hatte Ruiz-Gallardón erklärt, er wolle einen guten Listenplatz bei der Parlamentswahl bekommen. Der konservative PP-Flügel sah darin das Bestreben des Bürgermeisters, im Fall einer Wahlniederlage der Konservativen den Parteivorsitz von Rajoy zu übernehmen.