Kreditkarten-Betrug, Diebstahl, Zuhälterei: 178 Festnahmen

Jetzt wurde ein internationaler Ring von Kreditkarten-Fälschern gesprengt und damit 178 Festnahmen in insgesamt zwölf Ländern ermöglicht, darunter auch in Deutschland.

Die Bandenmitglieder nutzten echte Kreditkarten-Nummern, um gefälschte Karten zu produzieren, mit denen sie dann Geld an Automaten abhoben oder in Geschäften bezahlten, wie die Polizei in Madrid mitteilte.

ALLE NEWS aus Politik, Wirtschaft, Sport, Promis, Wetter

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

#{fullbanner}#

76 Verdächtige wurden demnach in Spanien festgenommen, 16 in Deutschland, 30 in Frankreich sowie weitere mutmaßliche Mitglieder der Bande unter anderem in Rumänien, Irland, Italien, Ungarn und den USA.

Der Polizei zufolge war der Fälscherring auch in "Diebstahl, Betrug, sexuelle Ausbeutung und Geldwäsche" verwickelt. Der Profit aus den illegalen Geschäften wurde von der Polizei auf mehr als 20 Millionen Euro geschätzt. (AFP, SAZ; Foto: Wikipedia)