Kredit aufnehmen und dabei Geld bekommen? Das steckt da hinter

Skyline von FrankfurtBild: Finanzmetropole Frankfurt. Bildquelle: LNLNLN / pixabay.com

Für Kreditnehmer brechen gute Zeiten an. Denn bei immer mehr Darlehen gibt es nicht etwa zu zahlende Zinsen, sondern man kann letzten Endes sogar noch Plus machen. Möglich machen dies sogenannte Minuszinsen. Statt eines zu zahlenden Prozentsatzes von beispielsweise 1,8 Prozent auf die geliehene Summe, wird das Darlehen stattdessen mit beispielsweise -0,4 Prozent verzinst. Wer sich in diesem Fall Geld leiht, muss zum Schluss nicht die volle Summe zurückzahlen und bekommt somit noch Geld dazu.

Sechs Euro Gewinn wären es bei einem Darlehen über 1.000 Euro mit einem Minuszins von 0,4 Prozent. Nicht unbedingt viel, aber immerhin. Aber wieso gibt es überhaupt Minuszinsen und wer kann davon profitieren? Wichtig zu wissen: Kredite mit denen man am Ende noch Geld bekommt, sind bislang nicht die Regel, sondern eher eine Ausnahme mit einer Handvoll Besonderheiten.

Warum gibt es Kredite mit Minuszinsen?

Die Zinsen sind derzeit allgemein im Keller. Selbst Banken verdienen kaum noch etwas an den Spareinlagen ihrer Kunden und belegen diese zum Teil sogar mit Strafzinsen. Bei der Vergabe eines Kredits sieht die Sache anders aus. Hier haben Kreditnehmer die Chance, auch noch ein wenig Plus zu machen.

Das gilt natürlich nicht für jeden Kredit. Manche Darlehen gibt es mit Minuszinsen, für andere Kredite – wie einen Kredit ohne Abfrage der Bonität zum Beispiel – muss man als Kreditnehmer allerdings nach wie vor Zinsen zahlen. Dazu sind Kredite, bei denen es Geld zurück gibt, in aller Regel auch noch in der Summe begrenzt. Maximal 1.000 Euro kann man sich zur Zeit leihen und muss dann am Ende nur 994 Euro an die Bank zurückzahlen.

Zu verschenken haben Banken freilich nichts. Daher sollte man derartige Kreditangebote auch tatsächlich als Art Lockmittel betrachten. Den Kredit mit Minuszinsen kann man eben auch nur ein einziges Mal in Anspruch nehmen – die negativen Zinsen sind somit tatsächlich mit einem Bonus für Neukunden zu vergleichen. Für die Kreditgeber ist ein solches Darlehen in erster Linie gute Werbung. Man kommt ins Gespräch, kann viele Kredite vermitteln – und gewinnt Kunde um Kunde.

Nächstes Darlehen zu regulären Konditionen

Ist der Minuskredit zurückgezahlt und man benötigt erneut etwas Geld – beispielsweise für die Urlaubsreise oder den Kauf eines neuen Autos – kommt man dann möglicherweise auf den Kreditgeber zurück. Man hatte ja gute Erfahrungen gemacht. Den nächsten Kredit bekommt man dann jedoch nicht mehr zum Minuszins. Stattdessen werden die normalen Zinsen berechnet.

Verbraucherschützer sehen in Krediten mit Minuszins eine Marketingaktion

Auch die Verbraucherschützer in Deutschland sehen nicht mehr als eine Marketingaktion in den Krediten, bei denen man am Ende noch Geld herausbekommt. Großartige Auswirkungen auf die Kreditbranche dürfte es demnach vorerst nicht geben.

Kredite mit Minuszinsen bekommt man derzeit auch noch längst nicht überall. Lediglich einzelne Portale und Kreditgeber habe ein solches Angebot in ihr Repertoire aufgenommen, teilweise sogar nur zeitlich begrenzt.

Somit sollten Verbraucher immer genau hinsehen, wann es ein Darlehen mit negativen Zinsen gibt, in welchem Zeitraum dieses aufgenommen werden muss und natürlich auch, wie es um die Rückzahlungsmodalitäten bestellt ist.

Und wer profitiert vom Kredit mit Minuszins?

Eine Chance kann ein Kredit mit negativen Zinsen für diejenigen sein, die zur Zeit den Dispo des Girokontos ausreizen (müssen). Denn hierfür sind in aller Regel sehr hohe Zinsen zu zahlen. Durch das Darlehen könnte der Dispo ausgeglichen werden und man könnte sich die anfallenden Zinsen sparen. Denn: beim Dispo fallen im Schnitt rund 9,7 Prozent Zinsen an. Bedenken muss man dabei lediglich eines: auch der Kredit mit Minuszinsen muss letzten Endes zurückgezahlt werden.

Wer eine schlechte Schufa hat, arbeitslos ist oder keinen Bürgen hat, bekommt wohl in aller Regel auch ein solches Darlehen nicht.

Kommentar hinterlassen zu "Kredit aufnehmen und dabei Geld bekommen? Das steckt da hinter"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*