Klitschko siegessicher: “Ich bin heiß auf den Kampf”

Erstmals nach den zwei Duellen 1999 zwischen Evander Holyfield und Lennox Lewis steht wieder ein Titelvereinigungskampf im Schwergewicht an. Am Samstag treffen im New Yorker Madison Square Garden IBF- und IBO-Weltmeister Wladimir Klitschko und WBO-Champion Sultan Ibragimov aufeinander.

Beim Einwiegen brachten Wladimir Klitschko 105,8 kg (238 Pfund) und Sultan Ibragimov 99,2 kg (219 Pfund) auf die Waage. Bei der anschließenden Regelbesprechung wurde vereinbart, dass Ibragimov wie gewünscht in der roten Ecke sein wird. Dafür wird er als erster der beiden Kontrahenten von Michael Buffer in den Ring gerufen werden.

Aber auch andere Celebrities werden im Garden erwartet. Ein wahrer Promirummel ist angekündigt, unter anderem mit Bruce Willis, Eric Clapton, Thomas Gottschalk, Uschi Glas, Oliver Pocher, Ralf Möller, Lothar Matthäus und Regina Halmich.

Und wie fühlt sich Wladimir so kurz vor dem Kampf? “Die Stimmung ist sehr gut, ich bin sehr heiß auf den Kampf.“, gibt sich das Schwergewicht siegessicher. Auch den Kampfverlauf hat er bis ins kleinste Detail einstudiert: “Ich habe mit meinem Trainer in den vergangenen Wochen jeden Tag zwei Mal den Gegner auf Video studiert und habe eine ganz genaue Vorstellung, wie der Kampf ablaufen soll. Es ist eigentlich meine Aufgabe, den Kampf so effektiv und beeindruckend wie möglich zu gewinnen. Im Madison Square Garden muss man einfach seine beste Leistung zeigen, etwas anderes würden die Zuschauer auch nicht akzeptieren.“

In Deutschland wird die erste Unification nach fast neun Jahren in der Nacht von Samstag auf Sonntag live ab 3.30 Uhr und in einer Wiederholung ab 11.00 Uhr bei RTL übertragen.