Klinsi für England? Beckham, Capello im Gespräch

Nach dem Ausscheiden von Beckham & Co in der Qualifikation zur Europameisterschaft 2008 in Österreich und der Schweiz sucht die ganze Nation einen Nachfolger für den bereits entlassenen Versager McClaren, der unter öffentlichem Wutgeheul mit einer Abfindung von rund vier Millionen Euro in die Wüste geschickt wurde.

Capello bringt sich selbst ins Gespräch

Die meisten Engländer sähen laut „El Mundo“ am liebsten Portugiesen José Mourinho auf dem Chefsessel, der unlängst bei Chelsea gefeuert wurde – aber auch Jürgen Klinsmann und Ex-Spieler Alan Shearer sind im Gespräch. Sogar David Beckhams Name wird genannt.

Nach den guten Erfahrungen des FC Liverpool mit Rafa Benítez ist es aber nur eine Frage der Zeit, bis man auch einen spanischen Namen in der Presse finden wird. Ex-Real-Madrid-Coach Fabio Capello brachte sich gleich selbst ins Spiel: „Englischer Trainer wäre ein Traumjob – und ich wäre sogar im richtigen Alter.“