Keine Kleinigkeit: Stromrechnung von neun Millionen Euro

Stolze neun Millionen Euro wurden ihm berechnet. Dabei handelt es sich offensichtlich um einen Irrtum, denn der Hausbesitzer hält sich maximal am Wochenende in seinem Zweitwohnsitz auf. Jetzt hofft er, dass der Fehler schnell behoben wird, bevor der Betrag von seinem Konto gebucht werden soll und sein Strom am Ende abgestellt wird. 

Auch andere Kunden des gleichen Stromanbieters berichteten über ähnliche Vorkomnisse. Verbraucherschützer raten deshalb, Rechnungen, Belege und Abbuchungsbeträge genau zu überprüfen, bevor sie zu den Akten gelegt werden. 

Gerade in Spanien wird bevorzurgt das Lastschriftverfahren eingesetzt, die meisten Strom- und Telefonanbieter buchen direkt von den Konten ab. Da die Kunden über ein Rückgaberecht von bis zu zwei Wochen verfügen, sollte man seine Kontobewegungen immer schön im Auge behalten.