Katie Holmes: Kein Ehegattenunterhalt von Tom Cruise – aber riesigen Unterhalt für Suri!

Die amerikanische Schauspielerin reichte vor ungefähr zwei Monaten überraschend die Scheidung von dem Hollywood-Star ein. Nachdem die Ehe am Montag, 20. August, offiziell geschieden wurde, kommt jetzt ans Licht, dass Holmes von ihrem Ex-Mann nicht finanziell unterstützt wird. Stattdessen bekommt sie für Suri, die gemeinsame Tochter des ehemaligen Traumpaares, laut ‚TMZ.com‘ 400.000 Dollar – umgerechnet rund 320.000 Euro – Kindesunterhalt im Jahr. Dies entspricht ungefähr 26.000 Euro im Monat. Diese Summe wird der 50-Jährige für die nächsten zwölf Jahre zahlen – bis Suri volljährig ist. Das sind insgesamt 3,8 Millionen Euro.

Außerdem wurde bekannt, dass die beiden sich darauf geeinigt haben, dass Suri nicht auf ein Internat gehen darf. Weiterhin übernimmt Cruise alle Ausgaben der Sechsjährigen, darunter Ärztekosten sowie Schul- und Studiengebühren.

Holmes soll sich seit der Trennung indes wie eine „neue Frau“ fühlen und froh sein, von Scientology losgekommen zu sein. „Sie kann jetzt ihre Familie öfter sehen, hat den Freiraum, sich auf ihre Karriere zu konzentrieren und lebt nicht mehr in Angst vor Scientology“, verrät ein Vertrauter der 33-Jährigen. „Katie ist eine neue Frau, sie fühlt sich erfrischt, frei von Tom und hat keine Sorgen mehr.“

Holmes soll sich seit der Trennung indes wie eine „neue Frau“ fühlen und froh sein, von Scientology losgekommen zu sein. „Sie kann jetzt ihre Familie öfter sehen, hat den Freiraum, sich auf ihre Karriere zu konzentrieren und lebt nicht mehr in Angst vor Scientology“, verrät ein Vertrauter der 33-Jährigen. „Katie ist eine neue Frau, sie fühlt sich erfrischt, frei von Tom und hat keine Sorgen mehr.“