Katie Holmes: Angst vor Scientology-Spitzeln!

Die US-Leinwandbeauty (‚How I Met Your Mother‘) fühlte sich angeblich schon von Spitzeln der Sekte verfolgt, bevor sie sich von Tom Cruise (49) getrennt hatte – sie gab dieses Wochenende bekannt, sie lasse sich nach fünf Jahren Ehe von ihrem Gatten scheiden und wolle das alleinige Sorgerecht für die sechsjährige Tochter Suri.

Das britische Blatt ‚The Sun‘ berichtete nun, sie habe sich tagelang von einem seltsamen Mann beobachtet gefühlt: „Etwa drei Tage vor der Bekanntgabe der Scheidung stand ein schwarzer Mercedes-Geländewagen vor der Wohnung des Paares in Greenwich Village. Sie standen knapp 100 Meter von dem Haus entfernt – zwei verdächtig aussehende Typen mit Sonnenbrillen. Als Katie herauskam, versuchten sie, ihr diskret zu folgen. Das waren eindeutig keine Paparazzi oder die Presse. Als bekannt wurde, dass Katie eine neue Wohnung in der Gegend von Chelsea gemietet hat, beobachteten sie diese auch“, zitierte die Zeitung einen Insider. Katie Holmes hatte offensichtlich Angst vor den Männern und bat ihre Sicherheitsleute, sie zu fotografieren und bei der Polizei anzuzeigen. Der Alleswisser sagte zudem, Katie „will nur das Beste für Suri. Das ist schrecklich für sie, aber sie ist sehr tapfer. Das ist eine beängstigende Situation für Katie.“

Ein Sprecher von Scientology erklärte laut ‚TMZ‘, dass man Katie Holmes nicht verfolge.