Kate von England: Portrait als Geschenk für Prinz William! “Zu schön” für die Malerin!

Die brünette Schönheit posierte vier Mal für die Künstlerin Nicky Philipps in deren Londoner Atelier, während William als Helikopter-Pilot auf den Falkland-Inseln unterwegs war. „Die meisten Paare finden, dass ein Bild von einem Geliebten ein tolles Geschenk ist, aber das ist eine große Sache“, erklärte ein Insider gegenüber der britischen Zeitung ‚The Sun‘. „Es ist das erste Porträt, für das Kate posierte, was eine riesige Sache für die Royals ist.“ Williams Vater, Kronprinz Charles, soll umgerechnet über 30.000 Euro für das Werk bezahlt haben. Die Malerin, die auch schon einmal die Prinzen William und Harry gemeinsam verewigte, soll Probleme damit gehabt haben, Catherines Porträt perfekt hinzubekommen, weil sie „zu schön“ ist. „Gut aussehende Menschen sind immer schwierig, weil sie symmetrische Gesichter haben“, erklärte sie. „Es ist unwahrscheinlich, dass man ihnen gerecht wird.“

Für die Geburtstagsparty des Prinzen am 21. Juni laufen die Pläne schon jetzt auf Hochtouren. Angeblich holte sich Catherine Rat bei ihrer Schwester Pippa Middleton – die in dem Familienunternehmen als Party-Planerin arbeitet – um sicher zu stellen, dass es ein unvergessliches Ereignis wird.

Für Kunst hat das Paar auf jeden Fall eine Menge übrig, beide studierten Kunstgeschichte an der St.-Andrews-Universität in Schottland. Herzogin Catherine ist außerdem Stiftungsschirmherrin der britischen ‚National Portrait Gallery‘.