Kate Moss wird versteigert

Das Supermodel ist Gegenstand einer bedeutenden neuen Auktion bei Christie’s in London. 58 Kultfotographien, die sie als die ‚ultimative Muse der Modeindustrie‘ ehren, werden Ende dieses Monats verkauft.

Laut Christie’s Leiter der Fotographie-Abteilung, Phillippe Gamer, war Moss hocherfreut, aber sehr verblüfft über die Ehre, in einer Versteigerung des weltberühmten Auktionshauses präsentiert zu werden. Der englischen Zeitung ‚Daily Telegraph‘ erzählte er: „Es ist ihr keinesfalls egal. Sie fühlte sich geschmeichelt, konnte jedoch nicht ganz nachvollziehen, warum man sie ausgewählt hat. Aber sie freut sich auf die Eröffnung. Bilder, die sie nur als Seiten in Zeitschriften kennt, werden nun als Kunstwerke präsentiert.“

Die ‚A Celebration of Kate Moss‘ genannte Ausstellung enthält eine riesige Version ihrer weltweit bekannten Calvin Klein-Kampagne von 1993. Als Preis hierfür werden knappe 14.000 Euro erwartet. Ein Bild, auf dem die nur 1,70 m große Schönheit ein an David Bowie angelehntes Make-Up trägt, wird sogar zwischen 30.000 Euro und 40.000 Euro gehandelt.

Kurator der Ausstellung ist der deutsche Sammler Gert Elfering, der die Arbeit der 39-Jährigen ehren wollte. „Die Kunstwerke huldigen Kate Moss, eine zeitgenössische Ikone, aber zollen auch den großartigen Künstlern und Fotografen unserer Zeit Tribut“, schwärmt der kunstbegeisterte Elfering. „Kate ist einzigartig. Sie ist schon so lange im Business, für viele von uns fühlt es sich so an, als würden wir sie kennen. Wir haben sie dabei beobachtet, wie sie von einem etwas komischen Teenager zu einer charmanten, reifen und eleganten Dame wurde.“