Justin Bieber: Laptop-Diebstahl nur Werbeaktion?

Der kanadische Popsänger beschwerte sich zu Beginn der Woche darüber, dass ihm während eines Konzerts in Tacoma im US-Bundesstaat Washington sein Laptop und eine Kamera gestohlen worden waren. Später meldete sich sogar der angebliche Computer-Dieb per Twitter bei Bieber und drohte damit, privates Material zu veröffentlichen. Wie es nun allerdings scheint, handelte es sich bei der Aktion lediglich um einen Werbegag für das neue Video des Musikers.

Als der vermeintliche Dieb, der zuvor per Twitter angekündigt hatte, privates Material preiszugeben, schließlich wirklich etwas veröffentlichte, handelte es sich bei dem Filmmaterial nämlich um Biebers neues Video ‚Beauty and a Beat‘ – ein Song, den er zusammen mit Nicki Minaj singt.

Bieber nutzte ebenfalls das soziale Netzwerk, um auf die Aktion zu reagieren. „Seit ich 14 war, wurden eine Menge Dinge über mich gesagt“, heißt es in dem Tweet des 18-Jährigen. „Nacktbilder, Drogen, meine Familie, mein Charakter… aber heute, heute, darf ich dabei sein.“

Währenddessen sorgt eine Erklärung von Biebers Pressesprecherin für Verwirrung, da diese darauf besteht, dass der Laptop tatsächlich entwendet wurde. „Der Laptop wurde wirklich in Tacoma gestohlen. Das war kein Scherz“, heißt es in einer E-Mail von Melissa Victor.