Justin Bieber auf den Spuren vom Prügelprinz: Paparazzo im Krankenhaus!

Der Sänger (‚Boyfriend‘) und seine Freundin Selena Gomez (19) wollten eigentlich nur einen entspannten Shopping-Tag verbringen, als sie gestern in der kalifornischen Stadt Calabasas durch ein Einkaufszentrum schlenderten. Doch ein aufdringlicher Fotograf brachte den sonst so friedlichen Mädchenschwarm wohl so sehr auf die Palme, dass es zu einem Zwischenfall mit Folgen kam. Angeblich bat Justin den Fotografen zunächst höflich, damit aufzuhören, ständig Fotos von ihm und Selena zu schießen. Doch als der Paparazzo dieser Bitte nicht nachkam, sei der Musiker wütend geworden und es kam zu einem Handgemenge. Danach habe der Fotograf den Polizei-Notruf gewählt und sich über Schmerzen in der Brust beklagt. Er wurde anschließend sogar in ein Krankenhaus eingeliefert, wie der ortsansässige Polizeisprecher Robert Wiard erklärte. Als die Polizei am Ort des Geschehens eintraf, war das Paar bereits weg. Der Polizeibeamte werde Justin nun persönlich zu dem Zwischenfall befragen, um herauszufinden was wirklich vorgefallen sei. Augenzeugen-Berichten zufolge soll Justin immer wütender geworden sein, als der Fotograf einfach nicht damit aufhören wollte, Fotos zu machen. Dass der Paparazzo dem Paar dann auch noch mit seinem Auto den Weg versperrt hatte, brachte das Fass zum Überlaufen und der Superstar rastete daraufhin völlig aus. „Der Paparazzo hat Anzeige gegen Justin erstattet, der den Streit seiner Meinung nach begonnen habe. Die Polizei ermittelt nun wegen Körperverletzung“, heißt es in einem Bericht der News-Website ‚TMZ‘.

Selena Gomez soll versucht haben, ihren Freund während des Streits zu beruhigen, da sie dabei beobachtet wurde, wie sie dem Musiker etwas ins Ohr geflüstert habe. Sie half ihm auch dabei, seine Mütze und seine Schuhe wiederzufinden, die Justin Bieber während der Rauferei mit dem Fotografen verloren hatte.

 

Akazoo DE – Wir lieben Musik