Julia Roberts umweltbewußt: ” Wir kompostieren, ziehen unseren Salat selbst und halten Hühner!”

Der Hollywood-Star (‚Spieglein, Spieglein – Die wirklich wahre Geschichte von Schneewittchen‘) ist seit 2002 mit dem Kameramann Daniel Moder verheiratet. Das Paar hat drei gemeinsame Kinder: die Zwillinge Hazel Patricia und Phinnaeus ‚Finn‘ Walter (7) sowie den Sohn Henry Daniel (4). Ihren Sprösslingen lebt der umweltbewusste Star jeden Tag vor, wie man die Natur schützen kann. „Als Familie produzieren wir ziemlich viel Müll. Deshalb kompostieren wir, soweit es eben geht. Wir haben Hühner im Garten und wir benutzen kein überflüssiges Papier. Wir haben zum Bespiel keine Papiertücher im Haus oder dergleichen. Außerdem gewinnen wir unsere Energie durch Solarplatten auf dem Dach und unseren Salat lassen wir im Garten wachsen, weil ich es nicht mag, Salat in Plastikschalen zu kaufen. Und Fisch, Fleisch und Früchte kaufen wir nur von ortsansässigen Bauern“, erklärte die Amerikanerin im Interview mit dem britischen ‚OK!‘-Magazin.

Seitdem die Darstellerin 1990 mit dem Film ‚Pretty Woman‘ berühmt wurde, kann sie auf eine erfolgreiche Schauspiel-Karriere zurückblicken. Klar, dass sie mittlerweile genau weiß, auf was es ankommt, wenn alle am Set gut miteinander auskommen wollen. „Leute, die zu spät kommen und Leute, die einfach nur dumm sind, machen mich einfach verrückt“, antwortete sie auf die Frage, was sie am Set am meistens in Rage bringe. „Und was mich richtig auf die Palme bringt ist wenn einer spät dran ist und dann auch noch mit einer dummen Ausrede daher kommt“, lachte Julia Roberts.