Julia Roberts: Kein Botox den Kindern zuliebe! “Sie sollen wissen, was ich fühle!”

Die Leinwand-Beauty (‚Pretty Woman‘) ist demnächst als böse, von ihrem Aussehen besessene Königin in ‚Spieglein Spieglein – Die wirklich wahre Geschichte von Schneewittchen‘ zu sehen. Obwohl sie eine jahrelange Karriere in der Entertainmentbranche unterhält, erklärte Roberts in einem Interview mit ‚Access Hollywood‘ jetzt, dass sie kein Interesse an ewiger Jugend habe. Das Nervengift Botox würde sie sich ihrer Kinder zuliebe schon nicht spritzen lassen: „Ich habe drei Kinder, die wissen sollten, was ich gerade fühle“, lachte der Star. „Das ist überlebenswichtig.“

Die Oscar-Gewinnerin erzieht den vierjährigen Henry, und die sieben Jahre alten Zwillinge Hazel und Phinnaeus mit ihrem Mann Danny Moder.

Andere Damen aber, die auf Botox setzen, will Julia Roberts nicht verurteilen – nicht wirklich zumindest. „Als Mutter weiß ich: Was auch immer okay ist für denjenigen“, betonte sie und stichelte dann doch: „Ich möchte über niemanden richten, der seinen Kopf nicht drehen oder seine Lippen nicht bewegen kann. Wenn dir das Freude bereitet, leg los!“

‚Spieglein Spieglein – Die wirklich wahre Geschichte von Schneewittchen‘ mit Julia Roberts läuft ab dem 5. Mai im Kino.