Jude Law: Überwacht und abgehört! “Mein Privatleben gehört mir und meinen Kindern”

Der Schauspieler (‚Unterwegs nach Cold Mountain‘) sagte in seiner Erklärung außerdem, dass „kein Aspekt meines Privatlebens mehr sicher war“. Ihm wurde von einem Londoner Gericht Schadensersatz in Höhe von umgerechnet über 155.000 Euro zugesprochen.

Der britische Star ist nur eines von vielen hochkarätigen Opfern des ‚News Of The World‘-Abhörskandals, der am Ende zur Schließung des Blattes führte.

„Viele Jahre hindurch führte die ‚News Of The World‘ eine illegale Kampagne mit Telefonabhörung und Überwachung gegen mich durch. (…) Bis 2006 habe ich mich jahrelang gefragt, wie diese privaten Informationen an die Presse gekommen sein könnten. (…) Ich begann, den Menschen um mich herum zu misstrauen“, schrieb Law in einer offiziellen Erklärung. „Was mir von der Polizei gezeigt wurde und was meine Anwälte herausfanden, hat mich wirklich angewidert. Es ist offensichtlich, dass ich, neben vielen anderen, jahrelang ständig überwacht wurde. Kein Aspekt meines Privatlebens war vor der Schnüffelei der ‚News Group‘-Zeitungen sicher, einschließlich des Lebens meiner Kinder und derer, die für mich arbeiten.“

Der Frauenschwarm ergänzte, dass er froh sei, dass das Verlagshaus endlich zugegeben hat, dass sie etwas Falsches getan hätten und dass die Verantwortlichen sich für das Eindringen in seine Privatsphäre entschuldigten. Er hofft, dass sich so etwas nie wieder ereignet: „Sie haben auch endlich zuzugeben, dass das, was sie mir angetan haben, auf Schikane herausläuft und dass das nie hätte geschehen dürfen“, sagte er. „Sie haben akzeptiert, dass die Informationen, die in den Artikeln in ‚News Of The World‘ und ‚The Sun‘, über die ich mich beschwert hatte, privat waren. Ich hoffe, das heißt, dass sie nie wieder meine Privatsphäre verletzen.“

Andere berühmte Opfer des Abhörskandals sind Laws Ex-Frau Sadie Frost, TV-Star Dannii Minogue und Sportstar Ashley Cole. Insgesamt wurden 36 Fälle verhandelt.

„Die Kläger haben jetzt Gewissheit darüber, was in den Jahren 2000 bis 2005 geschah und die Genugtuung, das die Gerechtigkeit gesiegt hat. Viele von ihnen haben sich jahrelang gefragt, wie die Boulevard-Zeitungen in der Lage waren, geheime private Informationen über sie zu sammeln, wobei sie sogar ihre engsten Freunde und Familienangehörige verdächtigten. Viele Leben wurden ernstlich beeinträchtigt durch diesen lässigen Umgang mit privaten Informationen und dem Gesetz“, sagte Rechtsanwältin Tamsin Allen über das, was Jude Law und 35 andere Prominente erdulden mussten.