John Travolta: Schon wieder wegen sexueller Belästigung angeklagt!

Der Hollywood-Star wurde von Fabian Zanzi – einem gebürtigen Chilenen – bereits vor Kurzem beschuldigt, sich 2009 auf einer Karibik-Kreuzfahrt vor ihm entblößt zu haben. Wie ‚TMZ.com‘ berichtet, zieht der Mann mit seinen Anschuldigungen jetzt auch vor Gericht und verlangt eine unbekannte Summe Schadenersatz.

Laut dem Kläger bat Travolta damals darum, dass eine Mahlzeit auf sein Zimmer geliefert wurde. Dort soll der 58-Jährige – der mit Kelly Preston seit fast 21 Jahren verheiratet ist – Zanzi nach einer Nackenmassage gefragt haben. Dieser behauptet, dass Travolta seine Robe fallen ließ, als er seinen Nacken berühren wollte, und ihn energisch umarmte, während er ihm sagte, er sei „schön“.

Als der Mitarbeiter Widerstand leistete, soll ihm der Schauspieler 12.000 US-Dollar Schweigegeld angeboten haben, damit er über den Vorfall nichts berichtet. Zanzi behauptet weiterhin, dass er der Geschäftsleitung an Bord des Kreuzfahrtschiffes sofort von dem Zwischenfall berichtete, ihm aber verboten wurde, die Details aufzuschreiben.

Dies ist bereits die zweite Klage, die in kurzer Zeit gegen den Weltstar erhoben wird. So beschuldigt ihn auch Robert Randolph, der das Buch ‚You’ll Never Spa In This Town Again‘ schrieb, in dem er behauptet John Travolta würde in den Spas von Los Angeles seinen homosexuellen Neigungen nachgehen. So klagt er an, dass Travolta und sein Anwalt Marty Singer ihn fälschlicherweise so darstellten, als ob er ernsthafte psychische Probleme hätte, damit er für die Öffentlichkeit wie eine unverlässliche Quelle wirkte, weshalb andere Medien und Buchhändler davon abgehalten wurden, über sein Buch zu berichten oder es zu verkaufen. (Quelle: bang)