Jessica Simpson: Baby-Panik! “Ich will bei der Geburt nicht allein sein!”

Die Schauspielerin und Sängerin (‚These Boots are made for walking‘) erwartet derzeit mit ihrem Verlobten Eric Johnson ihr erstes Kind. Die Geburt soll per Kaiserschnitt im April stattfinden und je näher der Termin rückt, desto panischer wird die Blondine.

„Ihre größte Angst ist, dass Eric nicht für sie da ist, wenn das Baby kommt“, verriet ein Insider dem ‚OK! Magazin‘. „Jessica hat wirklich Angst davor, dass die Wehen einsetzen und sie ganz allein ist. Das ist grad wirklich eine schwere Zeit für sie, jetzt, wo sie im letzten Drittel ist. Sie hat sich immer vorgestellt, dass ein Baby zu bekommen der schönste Tag in ihrem Leben wäre. Aber jetzt macht sie sich Sorgen.“

Generell regt sich Jessica Simpson zur Zeit schnell und über Kleinigkeiten auf: „Sie ist in einem emotionalen Zustand – gelinde gesagt. Ihre Hormone haben das Ruder übernommen, deswegen ist es verständlich, dass sie in Panik verfällt. Sie ist gerade sehr hilfsbedürftig. Sie kommt emotional ins Schleudern.“

Freunde und Familienmitglieder der Reality-TV-Schönheit gehen allerdings fest davon aus, dass Johnson an der Seite seiner Verlobten sein wird und versuchen, Simpson zu beruhigen.

„Eric wird da sein und ihre Familie glaubt wirklich an ihn. Aber es ist derzeit schwierig, Jess zu beruhigen, weil sie verständlicherweise Angst hat und unter Schmerzen leidet. Jeder kümmert sich um sie und freut sich darauf, wenn sie sich nach der Geburt wieder beruhigt“, beschrieb die Plaudertasche den Zustand von Jessica Simpson.