Jessica Alba: Notlüge für die Kinder! “Paparazzi sind albern!”

Die Schauspielerin (‘Sin City’) und Mutter von zwei Kindern glaubt, damit einen guten Weg gefunden zu haben, damit ihre dreijährige Tochter Honor und die fünf Monate alte Haven sich nicht fürchten, wenn die Paparazzi einmal zu nahe kommen. In einem aktuellen Interview mit der Elternzeitschrift ‘Parenting’ verriet die Hollywood-Beauty, dass sie gelegentlich die Wahrheit etwas fantasievoller auslegt, weil “Kinder nicht immer die Wahrheit wissen müssen”: “Wenn uns Paparazzi verfolgen, und [Honor] mich fragt, was die da machen, sage ich ihr ‘Die machen nur Fotos. Ist das nicht albern?'” erklärte sie. “Ich möchte nicht, dass sie Angst hat, darum sage ich ihr, dass die das bei jedem machen, nicht nur bei unserer Familie.”

Die Schauspielerin ist aber auch diejenige, die in der Familie mal streng wird, während ihr Ehemann Cash Warren mit den Kindern etwas nachsichtiger ist: “Ich glaube, das ist so, weil ich selbst ein etwas frecheres Kind war”, verriet sie. “Ich wusste genau, womit ich meine Eltern nervte und habe immer wieder probiert, mit was ich gerade noch durchkommen konnte. Ich glaube, weil ich selbst so ein Kind war, weiß ich einfach, wie man schlechtes Benehmen unterbindet und es bessert. Wenn Honor also etwas tut, was sie nicht soll, sage ich zu Cash, dass er sie gleich von Anfang wissen lassen soll, dass das so nicht geht.”

Wie die Amerikanerin bekannte, achtete sie bei ihrer zweiten Schwangerschaft viel mehr auf ihre Ernährung, was ihr dabei half, nach der Geburt in kürzester Zeit wieder in Topform zu sein: “Ich habe eine Menge Gewicht zugelegt mit Honor”, erinnerte sie sich. “Es dauerte lange, wieder in Form zu kommen. Mein Mann machte mir jeden Morgen Speck und abends orderten wir mindestens fünf verschiedene Nachtische. [Aber dieses Mal] hatte ich ein Kleinkind und startete gerade mein Unternehmen [The Honest Company], so dass ich mich gesünder ernährte und Yoga machte”, berichtete Jessica Alba.