Janina Uhse: Video gegen Mobbing und Gewalt! “Ein Spot, der Gänsehaut verursacht”

Die Seriendarstellerin (‚Gute Zeiten, schlechte Zeiten‘) produzierte für den Verein ‚Jungundjetzt e. V.‘ einen 65 Sekunden langen Spot für deren Projekt ‚jugendnotmail.de‘. Sie führte höchstpersönlich Regie und freute sich darüber, die Gefühle der Zuschauer an der richtigen Stelle zu treffen: „Es hat unglaublich viel Spaß gemacht, zum ersten Mal nicht vor, sondern hinter der Kamera zu stehen. Drehbuchautor, Aufnahmeleiter, Regie- und Kameraassistent in einer Person zu sein, war eine neue Herausforderung für mich. Unserem Team ist es gelungen, einen Spot zu produzieren, der Gänsehaut verursacht“, berichtete die sympathische Aktrice nach getaner Arbeit und forderte die Zuschauer auf: „Aber überzeugen Sie sich selbst!“

Auf ‚Clipfish.de‘ ist der Kurzfilm bereits zu sehen – in dem kleinen Streifen sprechen Kinder und Jugendliche aus dem Off von ihren schlimmen Ängsten und Sorgen: Sie kämpfen zum Beispiel mit Mobbing, Bulimie, Sucht und Gewalt. Ziel des Spots ist es, den jungen Menschen mitzuteilen, dass ‚jugendnotmail.de‘ rund um die Uhr  professionelle, anonyme und kostenlose Hilfe bietet.

Janina Uhse und ihre Schauspielkollegin Ulrike Frank haben das Werk konzipiert und gemeinsam mit Kollegen in ihrer Freizeit produziert. Die  Vorsitzende des Vereins ‚Jungundjetzt e.V‘ Claudine Krause zeigte sich begeistert von der gelungenen Zusammenarbeit: „Mit dem Spot möchten wir mehr Bewusstsein für die Probleme junger Menschen schaffen, aber auch gleichzeitig Menschen ansprechen, die uns durch eine ehrenamtliche Mitarbeit oder finanziell unterstützen möchten. Wir bedanken uns für die eindrucksvolle und emotionale Umsetzung bei Janina, Ulrike und bei allen, die als Darsteller und in der Produktion mitgewirkt haben.“