Ivy Quainoo, The Voice of Germany: “Ich freue mich auf mein Bett!”

Die sympathische Berlinerin konnte mit ihren Performances beim großen Finale der TV-Castingshow überzeugen und ließ ihre Konkurrenten hinter sich. Im Mai wird sie sich laut dem ‚Zeitgeistmagazin‘ bei ihren Fans mit Live-Auftritten bedanken, Kick-Off ist der 25. Mai in Hamburg.

Bis dahin wird sich ihre Debütsingle ‚Do You Like What You See‘, die in den iTunes-Chart die Spitzenposition ergatterte, sicher noch gut verkaufen. Das erste Album der jungen Künstlerin trägt den Titel ‚Ivy‘ und soll ab dem 2. März in den Läden stehen.

Auf die Frage des ‚Berliner Kurier‘, worauf sie sich am meisten in den kommenden Monaten freue, lachte Ivy Quainoo: „Ich weiß noch nicht, wie es ist, aber es wird bestimmt hart – deswegen freue ich mich dann bestimmt auf ein Bett und Schlaf.“

Über ihre musikalische Zukunft nach dem Casting hat die Berlinerin auch schon nachgedacht: „[Ich will] auf jeden Fall die Musik machen, die ich will, dass mir jetzt nicht irgendetwas aufgedrückt wird. Aber ich glaube, das wird auch nicht passieren“, sinnierte die Künstlerin.

Dass sie aber aufgrund ihrer ghanaischen Wurzeln zu einer „Galionsfigur in der Integrationsdebatte“ werden könnte, lehnte die Powerfrau ab: „Ich bin hier geboren, ich bin Deutsche. Ich bin wie jeder andere Jugendliche hier zu Schule gegangen, hab mein Abitur gemacht. Deswegen kann ich vielleicht eine Galionsfigur für alle Jugendlichen in Deutschland sein, aber nicht für Integration.“

Die Konzert-Termine der Ivy-Quainoo-Tour:

15.05.2012, Hamburg – Große Freiheit?

17.05.2012 Leipzig – Parkbühne?

18.05.2012 Berlin – Tempodrom?

19.05.2012 Bochum – RuhrCongress

?21.05.2012 Köln – E-Werk

?22.05.2012 Hannover – Capitol?

23.05.2012 Mannheim – Rosengarten

?25.05.2012 München – Circus Krone

?26.05.2012 Stuttgart – Liederhalle ?

27.05.2012 Frankfurt – Jahrhunderthalle