Islam-Terror: Acht Festnahmen in Barcelona und Madrid

 

Die Männer werden verdächtigt, in Spanien Gelder für Terroristen zu beschaffen. Unter anderem sollen Kontakte zu Al Quaida im Irak bestehen.

Die Polizei schließt nicht aus, dass die Operation forgesetzt wird und noch mehr Menschen festgenommen werden.

Bereits im Januar waren in Barcelona 14 mutmaßliche Moslem-Terroristen festgenommen worden, die einen Anschlag auf das U-Bahn-System der Stadt vorbereitet hatten.

(Foto: maidaecheverra /flickr)

NEWS: Luis Conde beigesetzt, 6.000 rufen "Es lebe das Militär!" 

NEWS: ETA-Terror: Dritter Anschlag in 24 Stunden – Soldat mit Autobombe getötet

NEWS: ETA-Terror: Elf Verletzte bei zwei Anschlägen