Internationaler deutscher Steuerberaterkongress in Barcelona

Der Kongress hat mit mehr als 250 Teilnehmern am 2. Oktober begonnen und wird zwei Tage lang die wichtigsten Aspekte in diesem Markt aufzeigen. 

"Unsere Mandantenbetriebe denken und handeln zunehmend international. Als Steuerberater helfen wir ihnen dabei, die Herausforderungen der Globalisierung zu meistern und vor allem auch ihre Chancen zu nutzen“, sagte der Präsident der Bundessteuerberaterkammer (BStBK), Dr. Horst Vinken, bei der Eröffnung des Kongresses.

Mit Referaten zum spanischen Bilanzrecht, Ertragsteuerrecht, Gesellschafts- und Arbeitsrecht sowie mit einer praxisnahen Fallstudie adressiert das Fachprogramm des Kongresses die Beratungsbedürfnisse im Unternehmensbereich. 

Für die Begleitung privater Investitionen in Spanien stehen unter anderem Immobiliensteuerrecht und Erbschaftsteuerrecht auf dem Kongressprogramm. Im Rahmen einer Kooperationsbörse können die Teilnehmer zudem gezielt Kontakt zu spanischen Kollegen und Kolleginnen aufnehmen.

Der Internationale deutsche Steuerberaterkongress findet alle zwei Jahre statt. Er ist ein wichtiger Baustein im Fortbildungskonzept der BStBK, das Seminarveranstaltungen sowie den jährlichen Deutschen Steuerberaterkongress umfasst.