Imagepflege: Naomi Campbell besucht spanische Schulklasse

Die Schüler staunten Bauklötze. In einer Schule in Alcobendas (Madrid) marschierte am Donnerstag ganz ladylike keine Geringere als Topmodel Naomi Campbell herein. Eigentlich sollte sie den Schülern etwas über Rassismus erzählen. Aber wie das mit Naomi nun mal so ist, verteilte sie nur schnell ein paar Geschenke und verschwand genauso schnell wie sie gekommen war. 

Naomi Campbell befindet sich zurzeit mal wieder in Spanien, weil sie mit einem Preis ausgezeichnet werden soll. Ihre Manager nutzten die Gelegenheit und organisierten den Besuch an der Schule, um das Image des Models ein wenig aufzupolieren. Immerhin ist sie mittlerweile mehr für ihre Wutausbrüche, als für ihre Modelei bekannt. 

Die Kinder haben sich jedenfalls über die Geschenke gefreut, auch wenn einige der Schüler offenbar gar nicht richtig kapiert haben, wer da überhaupt vor ihnen gestanden hat. Eben wie auf dem Catwalk – husch, husch und schon war das Topmodel schon wieder weg.