Hugh Laurie: ‘Dr. House’ traurig über Ende der Serie! Zukunft im Konzertsaal!

Der Schauspieler (‚Stuart Little‘) hat acht Jahre lang den grummelig-genialen Arzt gespielt. Nun wird ‚Dr. House‘ nach acht Staffeln eingestellt und der Hauptdarsteller denkt mit Bedauern an das kommende Ende: „Es wird sehr, sehr, sehr traurig werden. Das Meiste hat damit zu tun, dass man nicht mehr hierher kommt und diese Leute jeden Tag sieht“, erklärte Hugh Laurie im Interview mit ‚Entertainment Weekly‘.

Der Brite wurde mit der Serie weltberühmt und auch recht wohlhabend – zu einem Zeitpunkt war er mit 700.000 Dollar (knapp 540.000 Euro) pro Folge der bestbezahlte Schauspieler einer Drama-Serie in den USA. Dazu konnte der Künstler, der im vergangenen Jahr sein erstes Blues-Album veröffentlichte, sich damit rühmen, dass er der meist geschaute Darsteller der Welt war – 81,8 Millionen Menschen in 66 Ländern schauten seinem Miesepeter-Doktor bei der Diagnose kniffliger Krankheiten zu. Da ist es ganz klar, dass der Star bei seinem Serien-Abschied auch an seine Zuschauer denkt: „Man muss allen danken, dass es so gut gelaufen ist“, findet der Brite.

Im Februar diesen Jahres hatte Laurie verkündet, dass die Krankenhaus-Dramen nach der aktuellen Staffel nicht weitergesponnen würden. „Nach reiflicher Überlegung haben sich die Produzenten von ‚Dr. House‘ entschieden, dass diese Staffel der Show, die achte Staffel, die letzte sein wird“, hieß es damals in einem Statement. „Im April diesen Jahres haben wir 177 Episoden abgeschlossen – und das sind ungefähr 175 mehr, als wir es 2004 erwartet haben. Diese Entscheidung, die Show jetzt zu Ende gehen zu lassen, ist schmerzhaft, denn man läuft Gefahr, die vielen hundert Freundschaften zu verlieren, die sich in den letzten acht Jahren entwickelt haben. Aber auch, weil die Show selbst alle Beteiligten sehr stolz gemacht hat. Die Crew und die Schauspieler sagen dem Publikum und einander auf Wiedersehen und weinen dabei mehr als eine Träne. Aber wir empfinden auch große Dankbarkeit für das große Abenteuer, das wir in den letzten acht Jahren erleben durften.“

In den nächsten Wochen wird sich Hugh Laurie vermehrt der Musik widmen, und gibt Konzerte in Südamerika, Russland und Großbritannien.