München (ots) –

– Frauen fahren häufiger Motorräder von Kawasaki, Männer eher von BMW
– Yamaha und KTM bei Jüngeren beliebt, Honda und BMW bei Älteren
– 300 CHECK24-Expert*innen beraten bei allen Themen rund um die Motorradversicherung

Die Anzahl der Motorradzulassungen ist seit 2017 um knapp elf Prozent gestiegen.1) Einige Marken sind bei den CHECK24-Kund*innen besonders beliebt. Jedes siebte über das Vergleichsportal versicherte Motorrad ist von der Marke Honda (14,5 Prozent).2)

„Die größere Nachfrage nach Motorrädern konnten wir auch an einer Zunahme bei unseren Versicherungsabschlüssen erkennen“, sagt Dylan Medland, Geschäftsführer Kfz-Versicherungen bei CHECK24. „Ein Grund sind neue Regeln für den Motorradführerschein. Seit 2020 dürfen Verbraucher*innen, die einen Autoführerschein besitzen, nach ein paar zusätzlichen Fahrstunden 125er Motorräder fahren. Eine Prüfung ist nicht mehr notwendig.“

Honda löst Yamaha als Spitzenreiter ab. 2020 war Yamaha noch die beliebteste Motorradmarke, schafft es jedoch 2021 nur noch auf den zweiten Platz (12,6 Prozent). Das Podium wird von BMW (11,3 Prozent) komplettiert. Insgesamt dominieren japanische Motorradmarken wie Honda, Yamaha, Suzuki und Kawasaki die Top Fünf, nur der bayerische Motorrad- und Autohersteller BMW bricht diese Dominanz auf den vorderen Plätzen.

Frauen fahren häufiger Motorräder von Kawasaki, Männer eher von BMW

Es lassen sich leichte Unterschiede bei der Präferenz für eine Motorradmarke zwischen den Geschlechtern erkennen. Bei den Frauen ist Kawasaki auf Platz drei (12,7 Prozent), während die Marke bei den Männern nur auf Platz fünf landet (9,8 Prozent). Männer hingegen präferieren Motorräder von BMW (Platz drei vs. Platz sechs).

Yamaha und KTM bei Jüngeren beliebt, Honda und BMW bei Älteren

17-19-jährige Motorradfahrer*innen versichern am liebsten Zweiräder der Marken Yamaha (18,0 Prozent) und KTM (16,4 Prozent). Dagegen schafft es Yamaha bei den 20- bis 39-Jährigen nicht mal in die Top Ten. Über 50-Jährige fahren am häufigsten Motorräder von Honda und BMW.

Hier geht es zur Übersicht der Ergebnisse (https://www.check24.de/files/p/2022/9/0/3/17715-motorradmarken_alter_geschlecht_a3.pdf).

300 CHECK24-Expert*innen beraten bei allen Themen rund um die Motorradversicherung

Bei allen Fragen rund um die Motorradversicherung (https://www.check24.de/motorradversicherung/) beraten über 300 CHECK24-Versicherungsexpert*innen persönlich per Telefon, Chat und E-Mail. Zudem werden CHECK24-Kund*innen in vielen Serviceanliegen rund um die Uhr durch unseren Chatbot unterstützt. In ihrem persönlichen Versicherungscenter verwalten sie ihre Versicherungsverträge – unabhängig davon, bei wem sie diese abgeschlossen haben. Sie profitieren dadurch von automatischen Preis- und Leistungschecks und können so ihren Versicherungsschutz optimieren und gleichzeitig sparen.

1)Quelle: Kraftfahrbundesamt; 2017: https://ots.de/fzbuff; 2022: https://ots.de/4Ep36a [1.7.2022]

2)Datenbasis: alle 2021 über CHECK24 abgeschlossenen Kfz-Versicherungen

Pressekontakt:
Maria Trottner, Public Relations, Tel. +49 89 2000 47 1174, [email protected]
Daniel Friedheim, Director Public Relations, Tel. +49 89 2000 47 1170, [email protected]
Original-Content von: CHECK24 GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots