Hohe Lebensqualität: Brangelina zieht es nach Spanien

Das sagte der Hollywood-Schauspieler der Wochenbeilage „XL Semanal“ der spanischen Zeitung „ABC“. „Weil wir sehr viel durch die Gegend ziehen, hätten wir gern eine Basis in Europa“, sagte Pitt. „Hier wird den Ereignissen auf der Welt mehr Aufmerksamkeit gewidmet – und es ist leichter, von hier nach Afrika oder Asien zu kommen.“ Er und seine Partnerin wollten ihren Kindern einen breiten Eindruck von der Welt bieten, fügte der 43-Jährige hinzu. „Spanien, Italien und Frankreich haben eine hohe Lebensqualität und das ist gesund.“

Pitt und seine elf Jahre jüngere Partnerin haben insgesamt vier Kinder: die Adoptivkinder Maddox, Pax und Zahara sowie die gemeinsame Tochter Shiloh. Damit soll die Familie aber noch nicht komplett sein: „Wir sind noch nicht fertig“, sagte Pitt und geriet ins Schwärmen. „Ich kann mir mein Leben ohne unsere Kinder nicht vorstellen. Wenn jemand über eine Adoption nachdenkt, kann ich ihn nur sehr ermutigen.“