„Ich weiß, dass ich mit dem Wechsel nach Valencia alles richtig gemacht habe“, so der 28 Jahre alte Torwart des FC Valencia bei einem Interview mit der „Stuttgarter Zeitung“.

Warum, sagt er auch: Er hat sich durchgesetzt, und zwar gegen die spanische Torwartlegende Santiago Cañizares. So etwas muss man erst einmal schaffen.

Im Nachhinein sagt Hildebrand, er habe „nie daran gezweifelt“, dass er es in Spanien schaffen werde, obwohl die Primera División qualitativ deutlich höher zu bewerten sei als die deutsche Bundesliga. Hildebrand: „So etwas gibt es in der Bundesliga nicht, zumindest nicht mit dieser Konstanz“.

Hildebrand will bei der EM im Tor stehen

Ob er sich damit in Deutschland Freunde macht, sei dahin gestellt – wohl auch nicht bei mächtigen Fußball-Managern, die im Nationalteam etwas zu sagen haben – man denke nur an Uli Hoeneß.

Deshalb ist auch Hildebrands nächstes Ziel mutig gesteckt: „Bei der Europameisterschaft in Österreich und der Schweiz will ich im Tor stehen“, sagte er, und nach Jens Lehmanns desaströser Vorstellung in Wien gegen Österreich kann man sich vorstellen, dass die Forderung berechtigt ist. Lehmann ist definitiv nicht in Form, wie soll er auch nach Monaten auf der Bank bei Arsenal London. Warum er dort sitzen musste, ist nach diesem Spiel jedem klar geworden.

Hildebrands Motto: „Ziele muss man sich immer setzen“. (Zitate: „Spiegel-Online“)