Wuppertal (ots) –

Die internationale Audiomesse bleibt als wichtiger Handelsplatz der Branche unverzichtbar

Mit dem Versand der Einladungen an Entwickler, Produzenten, Distributoren und Fachhändler hat die Anmeldephase für die 40. HIGH END vom 18. bis 21. Mai 2023 begonnen. Der Messeveranstalter HIGH END SOCIETY Service GmbH verzeichnet erneut einen rasanten Start und erwartet eine vielversprechende Buchungslage. Bis einschließlich 30. November 2022 können sich interessierte Unternehmen, Verbände und Organisationen für ihre Teilnahme an der internationalen Leitmesse der Audiobranche registrieren.

Geschäftsführer Stefan Dreischärf und sein Team arbeiten bereits auf Hochtouren an der Messeplanung. Nach dem gelungenen Neustart der HIGH END im Mai dieses Jahres geht der Veranstalter von einer sehr hohen Nachfrage für 2023 aus. „Das Interesse in der Branche ist groß und durch den überwältigenden Erfolg sogar noch gewachsen“, erläutert Dreischärf. „Die positive Stimmung während der letzten Messe hat sich schnell in der Branche rumgesprochen. Diejenigen, die in diesem Jahr noch vorsichtig waren, wollen nun auch wieder dabei sein“, freut sich der Messechef. Unter diesen Vorzeichen könnten die Bestellungen das hohe Niveau der Vorjahre erreichen und Überbuchungen nicht ausgeschlossen werden. Insbesondere bei den begehrten Atriumräumen, die optimale Bedingungen für Sounddemonstrationen bieten, gibt es jedes Jahr lange Wartelisten. Um möglichst allen Anmeldungen gerecht zu werden, müssen auch die Flächen in den Messehallen optimal ausgenutzt werden.

Ausgewogene Mischung aus Business- und Erlebnismesse

Nach zweijähriger Unterbrechung hat die HIGH END 2022 einmal mehr gezeigt, welche Bedeutung der weltweit führenden Audiomesse zukommt. Sie ist der wichtigste Marktplatz für die gesamte internationale Branche und bleibt auch zukünftig als Wirtschaftsmotor unverzichtbar. Dabei spielen die persönlichen Begegnungen eine ebenso entscheidende Rolle wie das Liveerlebnis. Insbesondere der erhöhte Fokus auf das B2B-Geschäft konnte zum Erfolg und zur Zufriedenheit der Aussteller beitragen. Erstmalig war die Messe an den ersten beiden Tagen nur für das Fachpublikum geöffnet. „Das Feedback unserer Kunden war durchweg positiv und hat uns darin bestätigt, richtig entschieden zu haben“, sagt Stefan Dreischärf. „Wir sind überzeugt, dass wir damit einen wichtigen Beitrag für das erfreuliche wirtschaftliche Ergebnis unserer Kunden geleistet haben und setzen das Konzept auf der HIGH END 2023 fort.“ Der verlängerte Zeitraum ermöglicht den Ausstellern bereits im Vorfeld eine ausgewogene Terminplanung und lässt mehr Spielraum für intensive Gespräche und unverzichtbare Kontaktpflege.

Darüber hinaus bleibt die HIGH END auch in Zukunft als beliebte Publikumsmesse der Pflichttermin am dritten Maiwochenende für all diejenigen, die sich für exzellente Musikwiedergabe und hochwertige HiFi-Technik begeistern. Zu entdecken gibt es im MOC alles, was das audiophile und musikliebhabende Herz begehrt: aktuelle Trends, spannende Innovation und natürlich perfekten Sound. Bei den vielfältigen Vorführungen in den Atriumräumen und Soundkabinen demonstrieren namhafte Aussteller ebenso wie kreative Start-Ups die perfekte Verbindung von Musik und Emotionen und bescheren den Zuhörenden damit unvergessliche Klangerlebnisse.

Special Areas: eigene Bühne für Fachkompetenzen

Eine Fortsetzung gibt es auch für die neue Zuliefermesse IPS – International Parts + Supply. Sie findet vom 18. bis 21. Mai 2023 parallel zur HIGH END als reine B2B-Messe statt. Die IPS ist eine ideale Plattform für Zulieferfirmen der Audioindustrie. Die Produktpalette reicht von Platinen, Gehäusen und Kabeln bis hin zu Messtechnik, die auf einer abgegrenzten Fläche in Halle 1 zielgruppenorientiert präsentiert werden. Mobiles Soundequipment in vielfältigen Variationen zeigen namhafte Produzenten auf der WORLD OF HEADPHONES, die ebenfalls in einem separaten, farblich gekennzeichneten Ausstellungsbereich zu finden sein wird. Besucher:innen können hier in aller Ruhe unterschiedliche Kopfhörer ausprobieren und miteinander vergleichen.

Die Tickets für die HIGH END 2023 können ausschließlich online erworben werden und sind voraussichtlich ab Ende des Jahres im Ticketshop erhältlich.

Über die Messe:

Die HIGH END – die international renommierte Audio-Messe – gibt unangefochten den guten Ton der erstklassigen Musikwiedergabe an. Seit vier Jahrzehnten ist sie Impulsgeber für Produzenten, Verkäufer und Konsumenten hochwertiger Unterhaltungselektronik. An vier Tagen im Mai kommt in München die gesamte Fachwelt zusammen, wenn Hunderte Aussteller aus rund 40 Ländern ihre Neuheiten in den Hallen und Atrien des MOC präsentieren.

Pressekontakt:
Veranstalter:
HIGH END SOCIETY Service GmbH
Vorm Eichholz 2g
42119 Wuppertal
Telefon: +49 202 702022
E-Mail: [email protected]
www.highendsociety.de