Hercules Alicante steht an der Wand: Aufstieg durch Bestechung?

Fast sieht es so aus. Der Aufsteiger steht im Verdacht, in der vorigen Saison in der 2. Liga versucht zu haben, fünf gegnerische Teams bestochen zu haben. In drei Fällen sollen die Versuche gescheitert sein, in zwei Fällen jedoch nicht.

Spaniens Staatssekretär für Sport, Jaime Lissavetzky, forderte eine rasche Aufklärung der Vorwürfe. Hércules Alicante hatte sich in der vorigen Saison den Aufstieg erst am letzten Spieltag der 2. Liga gesichert.

Der damals knapp gescheiterte Zweitligist Betis Sevilla verlangte nun einen Platz in der Primera División für den Fall, dass sich die Vorwürfe gegen Alicante bestätigten.

Die spanische Justiz war dem Hércules-Eigentümer Enrique Ortiz bei Ermittlungen wegen eines Korruptionsskandals bei der Müllabfuhr von Alicante auf die Spur bekommen. Die Ermittler ließen Telefongespräche des Geschäftsmanns abhören und sollen auf diese Weise von den Bestechungsversuchen im Fußball erfahren haben.

Die Zweitligisten UD Salamanca, CF Girona und Recreativo de Huelva sollen Bestechungsversuche des Hércules-Bosses zurückgewiesen haben. Dagegen soll der Torwart des CF Córdoba, Raúl Navas, ein Schmiergeld von 100.000 Euro angenommen haben. Hércules gewann das Spiel gegen Córdoba 4-0. Der Keeper bestritt energisch, Geld von Hércules angenommen zu haben.

Die Justiz stellte die Ermittlungen im Bereich des Fußballs mittlerweile ein, weil die Manipulation von Spielausgängen nach spanischem Strafrecht bislang kein Straftatbestand ist – erst ab Dezember greift eine entsprechende Gesetzesänderung.

Die Sportbehörden forderten jedoch die Staatsanwaltschaft auf, ihnen Beweismaterial zur Verfügung zu stellen, damit sportliche Sanktionen verhängt werden können. Staatssekretär Lissavetzky sagte, es sei größte Eile geboten. Die Vorwürfe müssten vor dem Saisonstart am 31. August aufgeklärt werden.

Hércules-Präsident Valentín Botella betonte: "Wir sind auf sportlich einwandfreie Weise aufgestiegen. Auf dieses Ziel hatten wir jahrelang hingearbeitet." Glauben tun es ihm die wenigsten. Kommentar der Zeitung "Marca" am Sonntag: "Ein Witz". (SAZ, dpa; Foto: Wikipedia)

BLOG "El Freunde": FC Barcelona, oder: Budenzauber auf Pump!