Herbst 2013 kommt immer näher – das sind die diesjährigen Modetrends

Der Herbst 2013 ist eigentlich bezüglich der Farbe die Fortsetzung des Sommers – der Schwarz-Weiß-Trend bleibt weiterhin bestehen. Die beiden Nichtfarben sind bei der Kleiderwahl auch in diesem Herbst das Maß aller Dinge. Dabei sollte man jedoch erwähnen, dass sie lieber etwas vermischt und nicht mehr strikt getrennt wie im Sommer getragen werden sollen. Darüber hinaus zeigt sich der Herbst als eine Modesaison voller Gegensätze: Rockige Lederelemente werden beispielsweise mit femininen Spitzen-Tops kombiniert.

Die Farbenwelt wird im Herbst ruhiger

Verschiedene Pastell- und Neontöne dominierten die Farbauswahl im Sommer, im Herbst wird es dagegen etwas ruhiger zugehen. Die erdigen Farbtöne bestimmen den Herbst und haben beim Thema Farbwahl das Wort. Gefragt werden auch allerlei glänzende Metallfarben, die Klassiker aufbrechen und sie in neuem Look zeigen können. Unter www.yalook.com im Internet findet man eine große Auswahl an Kleidungsstücken für den Herbst 2013. Ein großes Comeback feiert die Farbe Gelb, die vor zwei Jahren die herbstliche Modewelt schmückte. Maisgelb und Beerentöne sind in diesem Herbst nur am Rande vertreten und dienen eher als Farbtupfer. Gelb wird gerne für Oberteile oder Hose verwendet, die man dann miteinander kombinieren kann. Gestrickte Sachen sind in der kühleren Jahreszeit voll im Trend und geben im Maisgelb ein gutes Bild ab. Wenn man eine gute Figur herzaubern möchte, wird man mit weiten oversize Cardigans und Ponchos, die zu eng anliegenden Hosen getragen werden, bestens bedient.

Die Mode rockt den Herbst

Außer dem idyllischen Landhaus-Look, der beim jedem Herbst vertreten wird, wird es in diesem Jahr etwas rockiger. Besonders wichtige Rolle hat dabei das Spiel mit den Kontrasten. Als Beispiel könnten fetzige Lederjacken, kombiniert mit femininen Blusen, dienen. Weiche Tops und Blusen trägt man dafür zu hart aussehenden Röcken, die in der Metalloptik gehalten werden. Die Gegensätze ziehen sich in diesem Herbst an – die Mode wird zwar rockig, dafür aber auch sehr feminin und glamourös.

Ein Stammgast im Herbst: Sachen aus Leder

Auf Leder darf man auch in diesem Herbst nicht verzichten, der Stoff gehört mitunter zu den wichtigsten Materialien. Bei der Kleiderauswahl aus Leder sind keine Grenzen gesetzt – man kann das Leder einfach in allen erdenklichen Varianten tragen. Auch ein einheitlicher Leder-Look wird gefragt: etwa als ein sexy Leder-Etuikleid. Der Leder ist auch bestens dazu geeignet, mit Gegensätzen zu spielen. Eine interessante Option würde zum Beispiel eine schwarze Lederhose, mit weichen Blusen kombiniert, darstellen. Diese einzigartige Kombination rundet den Look perfekt ab und ist sehr spektakulär.