Häusliche Gewalt: 66-jährige Deutsche in Madrid ermordet

Eine 66 Jahre alte Deutsche wurde am Dienstag von ihrem 65-jährigen Mann ermordet. 

Das Ehepaar lebte in einem Haus in dem kleinen Ort Villanueva de la Cañada, rund 40 Kilometer von Madrid entfernt.

Der Mann hatte seiner Frau nach einem Streit die Kehle durchgeschnitten und sich anschließend der Polizei gestellt. 

Das Paar hatte am Mittwoch seinen Scheidungstermin. 

Die Beamten gaben an, der Spanier habe "sehr nervös" gegen 18.45 Uhr die örtliche Polizeiwache aufgesucht, um ihnen den Mord mitzuteilen. Danach gab er seine Adresse an und begleitete die Polizisten bis zu seinem Haus in der gepflegten Urbanisation Raya del Palancar.

Als der 65-Jährige den Tatort betrat, erlitt er einen Nervenzusammenbruch.