Haiti: Neues Wunder! Kleine Carla nach sechs Tagen gerettet

Das Mädchen war von belgischen Suchtrupps unter den Trümmern eines Hauses geborgen und ins Universitäts-Hospital in Port-au-Prince gebracht worden. Dort behandelten es spanische Ärzte.

Wie sie dem spanischen Fernsehen berichten, heißt das Mädchen Carla. Als die Erde bebte, war es mit seiner Mutter zuhause. Die Mutter blieb von den einstürzenden Decken verschont, das Kind sechs Tage darunter begraben – nur sein Wimmern war zu hören.

Alfonso Morán, einer der Ärzte, gab nach einigen Untersuchungen und Infusionen nun bekannt, dass Carla keine äußeren Verletzugen aufweist und sofort zu seiner Mutter wollte.

NEWS aus Spanien: Politik, Wirtschaft, Sport, Promis, Wetter, Vermischtes

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

#{fullbanner}#

Foto: Samur