Rankweil (ots) –

Das neue Jahr startet bei vielen Menschen mit neuen Vorsätzen – die anfängliche Motivation bröckelt jedoch schnell und nach wenigen Wochen hat der innere Schweinehund den Kampf meist wieder gewonnen. „Das Problem ist häufig, dass die Ziele zu hoch gesteckt sind und nicht in unseren Alltag passen“, erklärt Simon Mathis.

„Das merken die meisten jedoch erst, wenn es ernst wird. Die Komfortzone dann wirklich zu verlassen, fällt den Menschen schwer“, führt er aus. Mathis ist Fitness- und Ernährungscoach und hat täglich mit Menschen zu tun, die in der Vergangenheit schon einmal gute Vorsätze hatten, aber an der dauerhaften Umsetzung gescheitert sind. Gerne verrät er in diesem Artikel sieben Tipps, wie man realistische Ziele setzt und sie einhält.

1. Ein klares Ziel definieren

Ein unklares Ziel schadet der Motivation. Anstatt sich pauschal vorzunehmen, Gewicht zu verlieren, sollte ein konkretes Ziel bestimmt werden: das kann eine bestimmte Kilogramm Anzahl sein, die man in einer gewissen Zeit erreichen will, oder dass man wieder die Treppe hinaufkommt, ohne dabei außer Atem zu geraten.

2. Realistische Ziele setzen

Bei der Planung eines Vorsatzes zum Abnehmen kann die hohe Motivation schnell dazu führen, dass zu ehrgeizige Ziele gefasst werden: Es gilt: 0,8 bis ein Prozent des Körpergewichts können auf verträgliche Weise pro Woche abgenommen werden. Wer also 90 Kilogramm auf die Waage bringt, kann pro Woche zwischen 700 und 900 Gramm an Gewicht verlieren.

3. Geduld und Nachsicht haben

Gerade beim Abnehmen spüren viele Menschen den Drang, schnell Ergebnisse zu sehen. Wenn das nicht der Fall ist, macht sich die Enttäuschung breit und die Motivation sinkt. Gerade im Abnehmprozess werden Schwankungen auf die Goldwaage gelegt, hängen aber sehr von der individuellen Tagesform und der Ernährung ab. Etwa Wassereinlagerungen – sie machen sich auf der Waage bemerkbar, haben aber nichts mit Fett zu tun. Ergebnisse sollten immer über einen längeren Zeitraum und nicht von Tag zu Tag beurteilt werden.

4. Abnehmen nachhaltig angehen

Die Gefahr ist groß, dass eine Diät nicht zu dauerhaftem Erfolg führt, wenn sie zu sehr als Projekt betrachtet wird. Wer sich beispielsweise zum Ziel setzt, fünf Kilogramm abzunehmen, wird während seiner Diät alles dafür geben, dieses Ziel zu erreichen. Nach Erreichen des Ziels gilt das Projekt als abgeschlossen und damit beendet – und alte Gewohnheiten finden langsam wieder ihren Weg in den Alltag. Erfolgreiches Abnehmen ist ein steter Prozess, der dank richtiger Gewohnheiten zu dauerhaftem Erfolg führt.

5. An den vier „S“ orientieren

Wer sich über lange Zeit zu sehr einschränkt, sägt an der eigenen Motivation. Bei der Planung einer Diät sollten immer vier „S“ der Ernährung gegeben sein. Demnach muss das Essen satt machen, schmecken, sozial verträglich und simple zuzubereiten sein. Diese vier „S“ bieten einen Orientierungspunkt, ob eine Abnehm-Methode für einen geeignet ist. Nur wenn alle vier Punkte zutreffen, ist die Grundlage geschaffen, um dauerhaft Gewicht verlieren zu können.

6. Abnehm-Mythen aufdecken

Es halten sich viele hartnäckige Mythen rund um das Thema Abnehmen. So sollen abendliches und unregelmäßiges Essen dick machen oder Kohlenhydrate immer schlecht sein. Doch auf den Punkt gebracht gilt: Wer abnehmen möchte, muss weniger Kalorien zu sich nehmen, als er verbraucht. Diese Kalorien dürfen natürlich auch als Kohlenhydrate aufgenommen werden, nur sollte darauf geachtet werden, dass dauerhaft Kalorien eingespart werden.

7. Die Zahl auf der Waage nicht überbewerten

Jeder hat eine Zahl vor Augen, die für einen das Idealgewicht bedeutet – doch schlussendlich ist diese Zahl nicht sehr aussagekräftig. Es geht mehr darum, dass das Hemd oder die Klamotten von früher wieder passen, man wieder fitter ist und vielleicht auch wieder gesünder. Diese Faktoren sind nicht in erster Linie vom Gewicht abhängig, sondern eher vom Bauchumfang, da sich dort viszerales Bauchfett sammelt.

Über Simon Mathis:

Als diplomierter Fitness- und Ernährungstrainer hat Simon Mathis bereits mehr als 600 Selbstständige, Unternehmer und Führungskräfte dabei unterstützt, wieder in ihre Lieblingskleidung von früher zu passen sowie fitter und gesünder zu werden. Wenn es um das zeiteffektive und nachhaltige Abnehmen geht, ist er ein absoluter Experte. Mehr Informationen dazu unter: https://www.simon-mathis.com

Pressekontakt:
Simon Mathis
E-Mail: [email protected]
T: +43 (0)50 350-47000
Webseite: https://simon-mathis.com