Goethe-Institut Madrid bringt Poetry Slam nach Spanien

In Kooperation mit dem Institut Français und der Casa Encendida wird jetzt "Poetry Slam" in Spanien vorgestellt. Der Mix aus Literatur und Performance macht derzeit in Deutschland und Frankreich Furore. 

Internationale Slammer stellen sich in der Textbox dem Publikum und versuchen, Passanten durch Worte und Gesten wenigstens für ein paar Minuten in ihren Bann zu ziehen. 

Eine Präsentation im Goethe-Institut und ein großes Poetry Slam, ebenfalls international und multilingual, gibt einen interessanten Einblick in die Szene. 

Aus Deutschland kommen Bas Böttcher und Timo Brunke. Spanien ist mit PimpiPoets und Julio Jara vertreten. Frankreich präsentiert sich mit D‘ de Kabal.

So sieht das Programm aus: Eine Performance in der Textbox findet am 29. und 30. Mai in der Casa Encendida in Madrid statt. Die Präsentation erfolgt ebenfalls am 30. Mai ab 13 Uhr im Goethe-Institut Madrid. Poetry Slam gibt es schließlich am 31. Mai nochmals in der Casa Encendida zu sehen.